J und K Wurf Treffen
am 30. Oktober in Lüdersburg

Weiter

Hallo liebe Kromigemeinschaft,

letztes Wochenende ging es wieder auf Tour. Ich habe mich schon gefreut. Endlich wieder ein schöner Spaziergang mit meinen Hundekumpeln und -kumpelinen. Wir mussten diesmal ganz schön lange fahren, bis nach Lüdersburg. Das liegt hinter der Elbe…fing da nicht schon Bayern an 😉? Nach langer Fahrt kamen wir endlich an. Schnell rausgehüpft aus dem Auto und geschnüffelt. Wir parkten an einem schönen Wald mit einem Grundstück. „Alte Schäferei“ hieß es und sah sehr gemütlich aus. Mit der Zeit kamen immer mehr Autos und aus ihnen sprangen….ihr glaubt es kaum….ein Nervzwerg nach dem anderen!!! Es wurden immer mehr!!! Von wegen entspannter Kromispaziergang… es war ein Familientreffen der J-und K-Zwerge. Ihr könnt euch sicher die Freude bei meinem Nervzwerg vorstellen. Der turnte zwischen seinen Schwestern und aller Verwandtschaft umher und fand es total toll. Er ließ sich bestaunen, wie groß er schon war…jajaaaa, er ist inzwischen größer als ich! Aber trotzdem bleibt er immer mein NervZWERG! Da kann er so groß wie ein Bernhardiner werden! Meine Begeisterung hielt sich in Grenzen. Ich hoffte auf Unterstützung von meiner Mama Adele oder wenigstens Mama Brixi, aber irgendwie scherten die sich auch nicht um das Gewusel. Papa/Opa Pepe schaute auch noch eine kurze Zeit vorbei. Ihm war es aber wohl auch alles etwas zu viel und so machte er sich nach einiger Zeit wieder auf den Heimweg. Mit 12 Vier- und 17 Zweibeinern machten wir uns endlich auf den Weg durch den Wald. Es raschelte so schön, wenn wir durch die trockenen Blätter liefen und es gab interessante Dinge zu beschnuppern. Das Wetter war wie immer kromisonnigwunderschön. Die Zwerge tollten durch den Wald und ab und zu gab es ein paar Meinungsverschiedenheiten zwischen den Mädels. Wahrscheinlich konnten sie sich nicht einigen, wer das hübschere Halsband umhatte und ob das überhaupt gerade angesagt ist oder so ein Mädelskram. Ein paar Male habe ich versucht zu schlichten, aber davon habe ich nun wirklich keine Ahnung und so regelten es die Zweibeiner. Ich hatte auch gut zu tun, denn Karo fand mich wohl supertoll und klebte auf Schritt und Tritt an meinen Hacken. Egal wo ich hinrannte, er sprang freudestrahlend hinter mir her. Aber ich bin ja Nervzwerg erprobt und so war es dann auch in Ordnung. Um den Schein zu wahren, musste ich ihm natürlich ab und zu mal eine Ansage machen. An einer schönen Mühle wollten wir unser Gruppenfotoshooting machen. Ihr wisst ja, bis alle sitzen, dauert es. Im Garten bellten zwei Hunde und freuten sich wahrscheinlich, dass sie Gesellschaft bekamen. Nur freute es leider den Besitzer nicht und er jagte uns ziemlich unwirsch weg. Es war nicht ersichtlich, dass der Ort nicht öffentlich ist. So haben wir die Fotos eben an einer kleinen Brücke gemacht. Wir Kromis sind schließlich an jedem Ort fotogen. Zurück ging es dann wieder durch den Wald und zum Schloss Lüdersburg. Dort konnten sich dann alle ausruhen und gemütlich zusammensitzen. Es war ein schöner Tag. Vielen Dank an Kalimero für die Organisation (Naja, vielleicht haben Matthias und Chris ihm ein klitzekleines Bisschen dabei geholfen, Telefonhörer halten und so 😉. )

Bis zum nächsten Mal freuen sich schon auf euch euer Ginto mit seinem Nervzwerg Joki. Den habe ich diesmal endlich dazu verdonnert, ein Bild für euch zu malen. Er kann ja schließlich nicht den ganzen Tag schlafen, während ich hier die Pfoten schwinge!

IMG 1133

©Britta Bessey 2015