Spaziergang an der Ostsee am 10. November 2018

Endlich war es wieder soweit, nach längerer Pause aufgrund der Aufzucht meines H Wurfes, stand ein Spaziergang an. Die Vorfreude war riesig, 6 der 7, mittlerweile 16 Wochen alten Welpen, hatten sich angekündigt und mit insgesamt 33 angemeldeten Hunden und 47 Personen war der Spaziergang gut besucht. Einige kurzfristige Absagen gab es dann noch, aber immerhin machten sich 28 Hunde mit ihren 43 Zweibeinern auf den Weg an die Ostsee.

Meine Adele musste leider zuhause bleiben, da sie läufig war und den 16 Rüden den Kopf verdreht hätte. Traurig schaute sie uns nach und der Himmel öffnete seine Tore und ließ es regnen, wie schon den ganzen Morgen.

Trotzdem fuhren wir frohen Mutes los, denn eigentlich haben wir immer gutes Wetter auf unseren Kromispaziergängen und “Hauptsache trocken“, war die Devise. Trocken war es dann auch und ziemlich windig, aber ab und an lugte sogar die Sonne durch die Wolken.

Wir trafen uns um 11 Uhr auf dem Parkplatz bei der Touristik Information in Pelzerhaken. Mir geht jedes Mal das Herz auf, wenn meine ehemaligen Welpen mich freudig und ungestüm willkommen heißen. Nach der herzlichen Begrüßung der zwei und Vierbeiner ging es an den Strand. Dann fing der Spaß an. Die Kromis tobten über den Strand und die Zweibeiner vertieften sich in fröhliche Gespräche. Einige Kromis nutzen die Gelegenheit für ein Bad, da wunderte man sich dann schon, denn es war recht frisch.  Aber ein ausgiebiges Wälzen im Sand und anschließendes Flitzen über selbigen, trocknete sie rasch wieder. Jule, Mutter, Großmutter und Urgroßmutter vieler Mitläufer hatte mit ihren 12 Jahren viel Freude an dem bunten Treiben. Wir alle hatten eine Menge Spaß und die Zeit verging wie im Fluge. Da mussten wir auch schon den Rückweg antreten, um nicht zu spät in den Kremper Krug zum Essen einzukehren. Aber Zeit für unser Gruppenfoto musste natürlich noch sein.

Dieses Mal hatten wir nur den kleinen Raum, aber Platz ist ja bekanntlich in der kleinsten Hütte und 34 Personen mit ihren 22 Vierbeinern fanden an und unter den Tischen Platz. Es war schon sehr kuschelig ;O) 
Während wir eifrig weiter klönten, machten es sich die Hunde gemütlich und es ist immer wieder erstaunlich, wie ruhig es unter den Tischen zugeht. Die restlichen vorbestellten Kalender wurden verteilt und ein Interessentenpaar, nahm sich auch einen mit nach Hause, um sich die Wartezeit auf “ihren Kromi“ zu verschönern. Die Essenswünsche wurden aufgenommen und schon recht bald serviert. Zufriedene Ruhe legte sich über den Raum. Kurz vor Aufbruch wurden noch einige Kaffees getrunken, denn die Anreise war für einige Teilnehmer weit. Dann gab es noch ein Geburtstagsständchen für Lutz, vielleicht wurde nicht immer der richtige Ton getroffen, aber es kam vom Herzen ;O) 
Vielen lieben Dank an Beate und Lutz, dass ihr die Räumlichkeiten für unseren VRK Spaziergang reserviert habt. 
Es war ein sehr schöner Tag und wir fuhren zufrieden nach Hause.

Am 12. Januar 2019 treffen wir uns wieder in Pelzerhaken und dann ist auch der große Saal für uns reserviert. Ich freue mich schon sehr darauf.

Herzliche Grüße

Britta Bessey


©Britta Bessey 2015